Konrad-Zuse-Museum mit Stadt- und Kreisgeschichte
Startseite

Öffnungszeiten

  
Konrad-Zuse-Museum

Dienstag 15.00 Uhr - 17.00 Uhr
Mittwoch 15.00 Uhr - 17.00 Uhr
Freitag 15.00 Uhr - 17.00 Uhr
Samstag 15.00 Uhr - 17.00 Uhr
Sonntag 15.00 Uhr - 17.00 Uhr

sowie nach Vereinbarung


 

Das Bahnmuseum
ist geöffnet.

März - Oktober
am 1. Sonntag im Monat
von 16.00 - 18.00 Uhr
 
------------------------

Führungen von Gruppen sind nach Vereinbarung immer möglich.



Tel: 06652/919884 - Kirchstr. 4-6, 36088 Hünfeld

 
Sie finden uns auch auf 

facebook und Instagram 

--------------------------------------

Museum virtuell

Das Addiermodell erklärt von
Michael Holzheu

https://youtu.be/PWj7toEOOG8

3-D Rundgang durch die Zuse-Abteilung

von "Die Schönbildner"

https://my.matterport.com/show/?m=a2kaKAMZfuS  


Weitere Links kann man in den jeweiligen Abteilungen finden.                                        

 

 

Anfahrt

maps.jpg
Grenzschließung 1961 Buchenmühle
Montag, 22. März 2021

  Schließung der innerdeutschen Grenze

Am 14. September 1961 wurde von den DDR-Truppen mitten durch den Hof der Buchenmühle eine

befestigte Grenzanlage errichtet. Dabei wurden Teile der Hofanlage abgerissen.

Zwei Zeitzeugen, die damaligen Grenzschutzbeamten Hans Beuting und Klaus Ströber,

waren vor Ort.

Der Dialog wurde von Werner Wurtinger aufgenommen.

https://youtu.be/dBp5QpcnfO4

 

 

 

 
100 Jahre Ernst Bräuning
Freitag, 12. Februar 2021

Vielmehr als nur ein Maler der Rhön


100 Jahre wäre er am 12.02.2021 geworden, der Hünfelder Maler Ernst Bräuning.
Wenn er seinen Geburtstag mit uns hätte feiern können, würde sein Werk noch vielmehr
Facetten enthalten.
 
 
 
 
Er fieberte stets seinem Rentenalter entgegen, um Zeit für „richtiges Malen“ zu haben.
Die Arbeiten in der Zwischenzeit betrachtete er mehr als Übung, um im
„Malen drinzubleiben“. Die Wochenenden und Urlaubsreisen mit Farben, Staffelei und Familie
waren Inseln in der notwendigen Arbeitsflut. Leider war ihm kein langer Ruhestand vergönnt,
denn er starb bereits mit 62 Jahren.

Welche Facetten hätte Ernst Bräuning für uns noch entdeckt, wo er mit gekonntem Pinselstrich
zarte Portraits und detailreiche Ansichten auf die Leinwand brachte oder mit schnellem
Schwung die Stimmung der Landschaft seiner geliebten Rhön einfing? Entspannt ließ er das
Licht der Toskana auf sich wirken und baute unverkennbare Stadtansichten auf. Emotionen
fanden Ausdruck in farbintensiven, zügig gemalten Bildern, gleich Momentaufnahmen.
 
In vielen Kopfstudien erscheinen die unterschiedlichsten Charaktere und bei alledem kam
der Witz nicht zu kurz. So gestaltete er auch Faschingsbühnen und oft versteckt sich ein
nicht ganz ernstgenommenes Selbstporträt in seinen Zeichnungen.

Das Konrad-Zuse-Museum Hünfeld beleuchtet seine vielfältige
Arbeit schon seit Jahren mit einer Dauerausstellung.
Zurzeit machen Museumsschaufenster neugierig, die beim
Spaziergang ums Haus interessante „Einblicke“ gewähren.

Anlässlich des 100. Geburtstag wird eine Sonderausstellung im

Museum Modern Art Hünfeld

die Besucher vom 21.03. bis 27.06.2021 erwarten.
 
 
 
Zuse-Museums-Memory
Mittwoch, 15. Juli 2020

Ein Memory-Spiel mit Bildern von Museums-Exponaten

Eine Serie von 4 Bildreihen wird hier zum Download angeboten,
auch als Beschäftigung in der Ferienzeit.

(rechte Maustaste auf das Bild klicken, "Bild speichern unter", Ziel eingeben,
Doppelklick auf Bild an neuem Speicherplatz)


 Museums-Memory Serie 1 von 4

-Bild-Datei zweimal ausdrucken, auf Pappe kleben und Kärtchen ausschneiden;
-Anleitung für Schachtel (Boden und Deckel) ebenso kopieren und ausdrucken

 

Neue Bilder werden bald geliefert.

 

    
 

 

 Viel Spaß

 

 

 
Virtueller Besuch im Museum
Mittwoch, 27. Mai 2020

Starten Sie Ihren Besuch im Museum zuhause:

Ein 3-D-Rundgang in der Konrad-Zuse-Abteilung, hergestellt von:

 

 

https://my.matterport.com/show/?m=a2kaKAMZfuS   

 

 

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 5 - 8 von 11